Beratung und weitere sozialpflegerische Leistungen

Neben den Kranken- und Pflegekassen sind auch wir, als ambulant versorgender Pflegedienst, verpflichtet, Beratungen zu allen pflegerelevanten Themen umzusetzen.

Beispiele für Fragestellungen und Beratungsbedarf:

  • Welche Risiken ergeben sich bei einer Demenzerkrankung? Was muss ich beachten? Welche Hilfen gibt es?
  • Welche Hilfsmittel gibt es bei einer Harninkontinenz? Kann ein Urologe weiter helfen?
  • Wie kann man Stürze im häuslichen Umfeld vermeiden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es in der modernen Schmerztherapie?
  • Was bedeutet das neue Pflegestärkungsgesetz ab 2017 für mich konkret?
  • Wie bereite ich mich auf das Pflegeeinstufungsgutachten vor?
  • Wie kombiniere ich am sinnvollsten die verschiedenen Leistungsangebote?

Außerdem gehören zu unserem Leistungsangebot:

  • Unser Fahrdienst:
    Mit unserem rollstuhlgerechten Fahrzeug (VW Caddy) bringen wir Sie sicher und ohne Mühe in die Tagespflege oder zu Ihrem Arzt. Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich.
  • Hausnotrufsystem:
    Wir vermitteln Ihnen einen zuverlässigen Partner und sind Ihnen bei den notwendigen Formalitäten behilflich.
  • Unser Rezeptdienst:
    Für unsere Klienten übernehmen wir unentgeltlich – bei Bedarf – die Organisation der Rezepte und Medikamente.
  • Pflegehilfsmittel:
    Durch jahrelange Erfahrung sind wir Ihr Partner bei der Beschaffung von Pflegehilfsmitteln um die Pflege für Sie und für uns zu erleichtern.
  • Formalitätenservice:
    Wir helfen Ihnen beim Ausfüllen von Anträgen, beim Verstehen von Rechnungen und Krankenkassenbescheiden u.s.w.
  • Kooperationen
    mit anderen Berufsgruppen: Wenn nötig stehen wir Ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite wenn es um weiterführende Behandlungen geht wie Physiotherapie, Ergotherapie, Facharztbesuche, Rehabilitationsmaßnahmen, palliative Versorgungen ect.